Vernissage am 18.5.2015

Icon_BerichtAusstellung des Nürnberger Menschenrechtsfotopreises 2014

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, die Ausstellung des Nürnberger Menschenrechtsfotopreises 2014 zu uns in das Gymnasium Osterbek einzuladen. Vom 18.Mai bis zum 15. Juli wird die Wanderausstellung in unseren Räumen zu sehen sein. Heute laden wir darum zur Vernissage am 18.5.2015 um 12:00 h ein.

Auf die bundesweite Ausschreibung haben SchülerInnen und StudentInnen der Fotografie, des Fotodesign und Design sowie besonders Interessierte bis zum Alter von 28 Jahren geantwortet und ca. 150 Arbeiten eingesandt. Aufgabe war, drei Artikel aus der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (AEMR) auszusuchen und mit jeweils 3 Fotos zu interpretieren. Von einer hochrangigen Jury aus Politik, Fotografie und der Universität Erlangen, unter anderem der Alt-Oberbügermeister der Stadt Nürnberg Dr. Peter Schönlein, Frau Martina Mittenhuber (Menschenrechtsbeauftragte der Stadt Nürnberg) und Prof. Dr. Hainer Bielefeld, dem UNO-Sonderbeauftragten für Religionsfragen, wurden 5 Preisträger ausgewählt und ein Sonderpreis vergeben. Die Preise wurden von NIKON EUROPA gesponsert.

Vernissage_Stefan_RoessUnd nun werden diese Werke bei uns in der Schule zu sehen sein und sicherlich Anlass für vielerlei Gespräche innerhalb und außerhalb des Unterrichts bieten. Seien Sie uns herzlich willkommen zur Eröffnung dieser Ausstellung. Ulrich Obermeyer, der Kurator der Ausstellung, wird zu diesem Anlass zu uns in die Schule kommen und uns Auskunft geben können über die Entstehung des Nürnberger Menschenrechtsfotopreises.

Ich würde mich sehr freuen, Sie und euch am Montag begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrike Bahnsen