Schülerzeitung – Gedichte

Icon_BerichtDie Gedichte sind im Rahmen der Beschäftigung der Klasse 9b mit dem Thema Lyrik entstanden. Die Schüler*innen der Klasse sind mal den umgekehrten Weg gegangen:

Sie hatten den Auftrag, eine Gedichtanalyse zu einem Gedicht, das es gar nicht gibt bzw. das es nur in ihrem Kopf gibt, zu verfassen.  In einem zweiten Schritt mussten dann die anderen Schüler*innen aus diesen Analysen das eigentliche Gedicht rekonstruieren…

Beispiele, die dabei entstanden sind: (klickt auf die Titel, um die Gedichte anzuzeigen)

Bleib Zuhause

sei ruhig und bleibe bei Dir zu Hause
Aber ich will raus und feiern gehen schließlich bin ich ja nicht krank
sei ruhig und bleibe bei dir
Aber hier kann man nichts unternehmen und ich bin voll fit
sei ruhig und bleibe
Meine Tickets für’s nächste Konzert sind aber schon bezahlt
sei ruhig und
Ja und was dann
sei ruhig
Und wie soll ich das anstellen
Sei einfach

Gedanken

Gedanken kreisen im Kreis
Menschen kreisen in Gedanken
Gedanken verirren sich im Kreis
Menschen verirren sich in Gedanken
Gedanken kreisen in Menschen
Gedanken verirren Menschen
Bis dann plötzlich,
keine Gedanken mehr da sind.
Bis dann plötzlich
nichts mehr kreist
Und nichts mehr irrt
bis dann plötzlich,
alles still steht,
und nichts mehr bleibt.

Die Augen vor mir

Sie gucken mich an, lachen mich aus
Warum bin ich so klein?
Ich werde verglichen, verglichen mit Ameisen
Sie zerstören mich, von Tag zu Tag mehr
Ich versuche standzuhalten, doch werde schwach
Die Augen rennen zu mir, scannen mich ab
Antworten geben sie nicht, als wäre ich nicht da
Sie sind kühl, werden immer kühler
Ich gehe in den Klassenraum, sie gucken herab
Ich werde verfolgt, verfolgt von Todesblicken
Ich fürchte mich, fürchte mich, verletzt zu werden
Weshalb und Warum bin ich diejenige,
diejenige die klein ist!!
Wieso ich und kein anderer, ich werde schwach,
bin allein gestellt, allein gegen alle gestellt
Versuche zu entkommen, zu entkommen vor ihren Messerstichen
Fange an, an mir selbst zu zweifeln
Das ganze Gerede von Mama,
das Gerede zum Aufmuntern, ist eine Lüge!
Ich bin nicht so stark wie sie es denkt!
Ist mein Verfallsdatum etwa gekommen?