Romreise 2019 – Ein Reisebericht von Nele Becker Klasse 9c

Ein Reisebericht von Nele Becker Klasse 9c

Unsere Kursfahrt nach Rom war die schönste Reise die ich bis jetzt in meiner Schullaufbahn je gemacht habe. Ich habe auf dieser Reise so viele, tolle, lustige und schöne Momente erlebt. Auf uns haben so viele Überraschungen gewartet.

Die erste war, das wir beim Heraustreten aus dem Hauptbahnhof gleich mit schönem, sonnigen und warmen Wetter überrascht wurden. Ab dem Moment habe ich mir gedacht, dass es eine tolle Klassenreise wird. Im muss noch dazu sagen, es war die am besten geplante und strukturierte Klassenreise, die ich je mitgemacht habe. Wir haben uns die nächsten Tage immer direkt nach dem Frühstück getroffen, um die ganzen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Besonders schön fand ich den Trevi Brunnen, der bei Nacht mit vielen Lichtern angestrahlt wurde und dessen Wasser richtig schön blau war. Ich muss sagen, dass dieser Platz mein Lieblingsplatz ist.

Außerdem waren wir beim Kolosseum und ich fand das Kolosseum hatte bei Nacht eine ganz andere Wirkung als bei Tag, da es durch die ganzen Lichter, mit denen es angestrahlt wird, viel größer und mächtiger wirkt. Wir haben Rom nicht nur bei Nacht kennengelernt , wo abends noch wirklich viel los ist, selbst in einer kleinen Gasse, was man aus Hamburg ja nicht so kennt, sondern wir haben Rom auch von oben gesehen. Zum Beispiel als wir auf der berühmten Kuppel des Petersdoms waren, hatten wir eine wunderschöne Aussicht über ganz Rom. Oder als wir am ersten Abend auf der Piazza del Popolo auf einer hochgelegenen Terrasse waren und über das nächtliche Rom sehen konnten.

Natürlich haben wir uns auch antike Kunstwerke, das Forum Romanum und die weltberühmte Deckenbemalung in der Sixtinischen Kapelle, die von Michelangelo angefertigt wurde. In den Vatikanischen Museen hingen natürlich auch viel schöne große Bilder, wo man  sich immer wieder die Frage stellt, wie anstrengend es gewesen sein muss diese Kunstwerk anzufertigen. Es war eine sehr schöne Kursreise und ich bin froh, dass ich die Möglichkeit hatte auf diese Reise mitzukommen.

Reisebericht Rom 2019

Nele  Becker