Salsa y más

ProfilTänze in der Karibik  (Leitung: Frau Zade)

Beteiligte Fächer: Spanisch, Geschichte, Sport

Inhaltliche Schwerpunkte: In diesem Kurs soll es sowohl um das Salsatanzen als auch um das Kennenlernen anderer lateinamerikanischer Tänze gehen. Dabei wird es zu jedem Tanz einen praktischen und einen theoretischen Fokus geben. Wir erleben verschiedene Tänze in ihrer praktischen Ausführung und befassen uns im theoretischen Teil mit ihrem Musikstil, ihrer historischen Entwicklung, sowie mit ihrer heutigen Bedeutung.

Arbeitsweise: Es gibt eine vierwöchige praktische Einführung in den Tanz „Salsa“ und zwar eine kubanische Form des Salsatanzes: „Rueda de Casino“.  Übersetzt bedeutet Rueda ( Rad.) Der Name kommt daher, dass alle beteiligten Paare einen Kreis bilden, wobei sie jeweils synchron die gleichen Figuren tanzen. Durch Partnerwechsel dreht sich die Rueda bzw. das Rad. Die Kommandos sind auf Spanisch, so dass an dieser Stelle spanische Begriffe eingeführt werden. Im Verlauf des Halbjahres werden in Mini-Dialogen weitere Elemente der spanischen Sprache vorgestellt und geübt.

Im Anschluss an die Einführung legen die Gruppen ihren Arbeitsbereich fest, dh. sie entscheiden sich für einen Tanz und setzen sich eigenständig mit diesem Tanz auseinander.

Präsentation: Am Ende des Halbjahres stellt jede Gruppe den von ihnen gewählten Tanz (z.B. Bachata, Merengue, Salsa, Cumbia, Reguetón, Calypso,) vor, und zwar in einer Kombination aus Theorie und Praxis. Darüber hinaus erstellt jede Gruppe eine Mappe mit Protokollen von dem Prozess ihrer Arbeit und der ausgearbeiteten Version ihrer Präsentation.