Aufnahme des Regelbetriebes während der Corona-Pandemie

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, 

seit den Sommerferien findet der Schulbtrieb unter Coronabedingungen statt. Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite. 

Den aktuellen Hygieneplan (Stand 18.9.) können Sie hier herunterladen. 

Wer in den Herbstferien in Risikogebiete reist muss sich fünf Tage in Quarantäne begeben. Ein Formular zur Bestätigung können Sie sich hier herunterladen.

Die wichtigsten Fakten dazu in aller Kürze (inkl. Aufenthaltszonen): 

– alle Klassen und Kurse werden in voller Klassen- bzw. Gruppenstärke unterrichtet. Es gilt die allgemeine Schulpflicht.

– Innerhalb des Unterrichtsraumes besteht keine grundsätzliche Maskenpflicht und auch keine grundsätzliche Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstandes.

– Auch Sport-/Schwimm-, Musik- und Theaterkurse finden statt. 

– Eine Durchmischung der Lerngruppen eines Jahrgangs ist möglich.

–  Außerhalb der Unterrichtsräume gilt eine Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler.

– Alle Jahrgänge bekommen eine Aufenthaltszone auf dem Schulgelände zugewiesen, in die sich die Schülerinnen und Schüler unmittelbar nach dem Betreten des Schulgeländes begeben und in der sie die Pause verbringen.

–  Wenn die Schülerinnen und Schüler sich auf dem Schulgelände bewegen, müssen sie den Mindestabstand von 1,50 m einhalten.

– Die Schülerinnen und Schüler können in der Kantine Mittag essen. Dabei müssen sie zu Mitschülerinnen und –schülern aus anderen Jahrgangsstufen den Mindestabstand einhalten.

– In bestimmten notwendigen Bereichen des Schulgeländes gilt ein durch Markierungen erkenntliches „Einbahnstraßenprinzip“.

–  Die Nachmittagsbetreuung bis 16 Uhr und die Hausaufgabenbetreuung sind gesichert, wobei die Angebote im Ganztag nach den aktuellen Vorgaben überarbeitet werden.

– Sollte Ihr Kind Corona-typische Krankheitssymptome (Fieber, Husten, akute Atemwegserkrankungen) zeigen, die nicht durch eine chronische Erkrankung zu erklären sind, darf es nicht in die Schule kommen. Sollten während der Unterrichtszeit Symptome
auftreten, müssen die Kinder umgehend abgeholt werden.

– Es gelten weiterhin die üblichen Regeln zur persönlichen Hygiene (regelmäßiges, gründliches Händewaschen, Händedesinfektion, Husten- und Niesetikette). 

– Die sanitären Anlagen werden mehrfach am Tag gereinigt.

–  Schülerinnen und Schüler, die während der Sommerferien in einem Risikogebiet laut den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes (www.auswaertiges-amt.de) waren, dürfen erst wieder zur Schule, wenn sie 14 Tage in Quarantäne verbracht haben oder ein negatives Testergebnis vorlegen. Bitte halten Sie sich unbedingt an diese Regelung, da wir als Schule keine Möglichkeit der Überprüfung der Einhaltung dieser Regelungen haben.

– Alle Eltern und schulfremden Personen müssen sich ab sofort direkt nach dem Betreten des Schulgeländes im Sekretariat melden, weil wir die Anwesenheit von Personen auf dem
Schulgelände mit der Angabe von Kontaktdaten dokumentieren müssen. 

– Ihre Kinder können das Schulgelände über den Haupteingang am Turnierstieg und über den Hintereingang neben der Sporthalle betreten. 

Die Schülerinnen und Schüler begeben sich bitte selbstständig an die für Sie vorgesehenen Aufenthaltszonen. Dort verbringen sie auch ihre Pause.

Jahrgang 5 Hockeyplatz und Spielgerüst
Jahrgang 6 Fußballfeld neben Haus A
Jahrgang 7 Basketballfeld
Jahrgang 8 Gummi-Fußballfelder zwischen den Sporthallen
Jahrgang 9 Große Wiese – vorderer Teil
Jahrgang 10 Große Wiese – hinterer Teil
Jahrgang 11 Laufbahn
Jahrgang 12 Hof neben Haus C/D (mit „grünem Klassenzimmer“)
IVK/BK Fußballfeld und Schaukel vor Haus C

Bitte sehen Sie für tagesgenaue Informationen zum Gymnasium Osterbek im Tagestext von webuntis im Browser oder in der App nach.