Berufsorientierung

Berufsorientierung: Mehr als ein Praktikum

Icon_InfoWas soll ich einmal werden? Eine Frage, die nicht immer leicht zu beantworten ist. Die Arbeitswelt wandelt sich ständig. Es entstehen neue Branchen, neue Produkte und damit natürlich auch neue Berufsbilder.

In der Schule bekommen wir von diesem Wandel häufig wenig mit, so dass die Suche nach einem passenden Praktikums-, Ausbildungs- oder Studienplatz schwer fällt. Am Gymnasium Osterbek hingegen wird den Jugendlichen die Relevanz des Themas „Beruf“ durch „Realbegegnungen“ begreiflich gemacht. Dementsprechend hat das Gymnasium Osterbek viele Kontakte zu Unternehmen und öffentlichen Arbeitgebern aufgebaut und kontinuierlich gepflegt, indem regelmäßig Unternehmen besucht werden. Neben der Kooperation mit einzelnen Unternehmen übernimmt die Berufsberatung der Agentur für Arbeit eine wichtige Rolle. „Unser“ Berufsberater Matthias Neyer betreut die Schule durch Klassenbesuche und Informationsveranstaltungen. Darüber hinaus bieten wir im Rahmen der Berufsorientierung u.a. Folgendes an:· Klasse 7 – 9: In der konkreten Anschauung vor Ort lassen sich viele Fragen der Berufsorientierung am besten beantworten. Die Schüler erkunden deshalb im Rahmen des ProjektorientiertenLernens (POL) Betriebe und Berufe im Stadtteil und versuchen, in kleineren Projekten mit diesen zusammenarbeiten, indem sie für „ihre“ Firma kleinere Aufträge erledigen, wie z.B. ein Plakat entwerfen, einen Werbespruch texten oder allgemeine „Verbesserungsvorschläge“ machen.

siegelteaserAusgezeichnete Berufsorientierung

Unsere Schule kooperiert mit Otto
Unsere Schule kooperiert mit Otto

Klasse 9: Das Betriebspraktikum wird nach einer ausführlichen Vorbereitung am Ende von Klasse 9 durchgeführt. Das absolvierte Praktikum wird genau ausgewertet und nach Möglichkeit vor Jahrgang 8 und 9 präsentiert.

· Klasse 10: Sozialpraktikum: Im Rahmen des PGW-Unterrichts wird bei der Behandlung der Themen Gesellschaft/Randgruppen ein Sozialpraktikum integriert. Beim Sozialpraktikum steht, anders als beim Betriebspraktikum, nicht die berufliche Perspektive im Vordergrund, sondern der sozial prägende Umgang mit u.a. älteren und behinderten Menschen.

· Klasse 10 – 12: Beim BerufsKompass stehen Vertreter verschiedener Berufe den Schülern Rede und Antwort. Um möglichst viele Berufe abzubilden, findet der BerufsKompass in Kooperation mit benachbarten Schulen statt.

 

Klasse 11-12: Portfoliokonzept in der Profiloberstufe

1. Die Berufsorientierung in der Profiloberstufe wird an das Seminarfach angebunden.

2. Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen in den ersten drei Semestern der Profiloberstufe in Absprache mit der Seminarlehrkraft ein Minimum von sechs berufsorientierenden Modulen (teils vom Gymnasium Osterbek organisiert s.o., teils individuell organisiert).

3. Die Schülerinnen und Schüler erstellen ein Portfolio zur Berufsorientierung, bestehend aus:

sechs Dokumentationen (je maximal 2 DIN A4-Seiten lang), in denen die durchlaufenen Module in Bezug auf Verlauf und Ergebnis dargestellt werden.

einer Reflexion in einer Länge von maximal 3 DIN A4-Seiten, in der zu den drei folgenden Aspekten Stellung genommen wird:

– Ziele, die mit der Absolvierung der Module erreicht werden sollten;

– Probleme, die bei der Durchführung gelöst werden mussten;

– Lernerfahrungen, persönliche Erfolge bzw. Misserfolge, Nutzen der Module.

· Klasse 11: Drei Tage besuchen die Schüler und Schülerinnen der Oberstufe während der Berufsorientierungstage Hamburger Firmen und informieren sich über Ausbildungsmöglichkeiten und Bewerbungsvoraussetzungen.

· Klasse 11: Durchführung eines intensiven Bewerbungstrainings mit der Simulation von Einstellungstests, Bewerbungsgesprächen sowie Assessment-Centern in Zusammenarbeit mit der Barmer-Ersatzkasse.

· Klasse 11: Während der Universitätstage besuchen interessierte Schüler die Leuphana-Universität in Lüneburg. In Kooperation mit der dortigen Studienberatung besuchen die Schüler ausgewählte Seminare und Vorlesungen, die gemeinsam vor- und nachbereitet werden.

Michaela Hiestermann

Koordinatorin für Schülerberatung und Berufsorientierung

Praktikumstermine in den kommenen Jahren

2016 27.6. bis 15.7.
2017 26.6. bis 14.7.
2018 11.6. bis 29.6.
2019 3.6. bis 21.6.
2020 1.6. bis 19.6.

Link: Bewerbungstipps auf hamburg.de

Downloads:

Bescheinigung Betriebspraktikum/Sozialpraktikum:
Variable Bescheinigung für das Betriebs- oder Sozialpraktikum.

Betriebspraktikumsvereinbarung