Universalklasse

Icon_InfoWir heißen Elisa und Mattis und haben uns entschieden, am Gymnasium Osterbek die Universalklasse zu besuchen.

Klasse 5/6:
In der Universalklasse  erhalten wir eine klassische gymnasiale Ausbildung, das heißt, wir werden in allen Fächern mit insgesamt 30 Unterrichtsstunden pro Woche unterrichtet. Davon haben wir jede Woche  fünf Stunden Englisch. Das Besondere in unserer Klasse ist, dass das Fach Sport bilingual Englisch und Deutsch unterrichtet wird. Damit erhalten wir die Grundlage, um uns in der 7. Klasse in die bilinguale Klasse Englisch einzuwählen.
Zusätzlich können wir uns einen Profil- Sternkurs  aussuchen: Medien und Kunst, Naturwissenschaften, Robotik,  Musik, Sport, Englisch oder Mathematik., Gut ist, dass wir jedes halbe Jahr wechseln können, denn wir finden mehrere Sternkurse interessant.

In Klasse 6 müssen wir uns dann zwischen Französisch und Latein als zweite Fremdsprache entscheiden und haben dann je 4 Wochenstunden Englisch und Latein oder Französisch.
Der Unterstufenchor Osterspatzen probt immer montags in der ersten Stunde und ist für alle Kinder, die gern singen, offen.
Außerdem können wir uns aus dem vielseitigen Nachmittagsangebot AGs aussuchen, z. B. Theater, HipHop-Tanz, Holz-Werkstatt, Trickfilm-AG,  Schach, Tischtennis, Hockey und …

Ab der 7. Klasse können wir uns für die bilinguale Klasse Englisch entscheiden und erhalten in der 7. und 8. Klasse Biologie und in der 9. und 10. Klasse Geschichte bilingual auf Deutsch und Englisch. Dann haben wir auch jeweils zwei Stunden mehr Unterricht in diesen Fächern.
Falls wir doch nicht in die bilinguale Klasse Englisch möchten, haben wir alle Sachfächer auf Deutsch. Dazu können wir uns dann andere Schwerpunkte im Fach POL  (projektorientiertes Lernen) suchen, zum Beispiel Roboter programmieren, Schülerzeitung schreiben oder an „Jugend forscht“ teilnehmen.

In der 9. Klasse machen wir eine Klassenfahrt. Manche Klassen entscheiden sich, nach England zu fahren. Wenn wir Französisch als zweite Fremdsprache gewählt haben und gut klar kommen, können wir in der 7. oder 9. Klasse auch an einem Französisch-Austausch teilnehmen.
Das Praktikum, das in der 10. Klasse verbindlich ist, kann man auch in einer international operierenden, englischsprachigen sozialen Institution oder Firma absolvieren.

In Klasse 10 können wir noch Spanisch dazu wählen. Weil das dann die dritte Fremdsprache wäre, lernt man diese auch schneller und kann sie nach 3 Jahren  richtig gut sprechen!

In der Oberstufe können wir dann  ein Profil wählen, das zu unseren Vorlieben passt. Das kann eines sein mit dem Schwerpunkt Englisch, aber auch ein ganz anderes, denn für jedes Schulfach gibt es ein Profilangebot.. Auf jeden Fall haben wir 4 Wochenstunden Englisch. Zusätzlich kann man einen Kurs Wirtschaftsenglisch besuchen und ein  besonderes Zertifikat der London Chamber of Commerce and Industry erwerben. Auch auf das Cambridge Certificate kann man hinarbeiten.