Naturwissenschaften

Icon_InfoWir sind Laura und Leon und interessieren uns für Naturwissenschaften am Gy Osterbek Klasse 5/6.

Wir haben verschiedene Klassen gewählt und möchten uns verstärkt mit Naturwissenschaften beschäftigen. Laura ist in der Universalklasse und Leon in der Bilingualen Klasse Französisch. Wir haben natürlich alle beide die Kernfächer, darunter 3 Stunden Naturwissenschaften.

Zusätzlich haben wir uns den Profil-Sternkurs NaWiTec ausgesucht, da wir gern forschen. Es gibt aber auch noch andere Profilsterne, die wir interessant finden: Robotik, Mathe für Profis, Englisch, Musik, Kunst und Medien, Sport. Deswegen können wir jedes Halbjahr einen neuen Stern wählen oder aber bei NaWiTwec bleiben.

Was heißt denn NaWiTec? Das ist die Abkürzung für Natur-Wissenschaft-Technik, und das heißt freie Fahrt für die Forscher-Neugier!

Auch im Fachunterricht Naturwissenschaften arbeiten wir mit der ganzen Klasse oft wie Forscher, experimentieren, stellen Vermutungen an und suchen nach Beweisen. Und wir machen auch verschiede­ne Exkursionen zu naturwissenschaftlichen Einrichtungen (z.B. Umweltzentrum Karlshöhe, Botanischer Garten, Planetarium).

Das Besondere am NaWiTec-Sternkurs aber ist: Ob Astronomie, Biologie, Chemie, Physik, Technik oder eine Mischung aus allem – jeder kann selbst oder gemeinsam in einer Gruppe ein Thema bestimmen, zu dem er oder sie experimentell arbeiten möchte! Mit der Unterstützung der Lehrerin oder des Lehrers können wir planen, experimentieren, forschen und natürlich am Ende auch unsere Ergebnisse präsentieren. Um zum Beispiel einen kleinen Heißluftballon zu konstruieren, haben wir ein halbes Jahr Zeit für unsere Forschungen. Auf die Weise lernen wir, die Zeit für unsere Projekt richtig einzuteilen, uns selbst zu organisieren und vor allem, was es heißt, wissenschaftlich zu arbeiten, und das mit viel Spaß!

In den Klassen 7 bis 9 wird das Fach „Naturwissenschaften“ aufgeteilt in Physik, Biologie und Chemie. Darauf freuen wir uns schon sehr. Denn in allen 3 Fächern können wir weiterhin viel selbst experimentieren – an den Themen, die der Lehrplan vorgibt.

Außerdem gibt es das Fach POL (projektorientiertes Lernen). Dort können wir wieder halbjährig Themen selbst wählen, wir könnten z.B. im Forscherkurs weiter an naturwissenschaftlichen Projekten arbeiten und am Wettbewerb „Jugend forscht“ teilnehmen oder uns mit Robotern beschäftigen. Das selbständige Forschen, Experimentieren und Präsentieren wird hier weiter gefördert.

Zumindest für ein halbes Jahr wollen wir aber auch eines der anderen POL-Angebote ausprobieren, z.B. „Musiktheater“, „Klimaschutz“ oder „Jugend debattiert“.

In Jahrgang 10 müssen wir dann zwei Profilvorbereitungskurse besuchen, z.B. mit Physik („Mensch und Technik“) oder mit Biologie („System Erde“). Anschließend können wir sicherlich eine gute Entscheidung treffen für unser persönliches Profil in der Oberstufe.

In der Oberstufe kann ich ein Profil wählen, das zu meinen Vorlieben passt. Das kann eines sein mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt (z.B. „Mensch und Technik“ oder „System Erde“), aber auch ein ganz anderes.