Bilinguale Klasse Französisch

Icon_Info

Wir heißen Anna und Frederik und haben uns entschieden, am  Gymnasium Osterbek die Bilinguale Klasse Französisch zu besuchen.

Klasse 5/6:
Neben Französisch als 1. Fremdsprache haben wir auch alle Kernfächer und zusätzlich zwei Stunden Englisch, damit wir unser Grundschulenglisch nicht vergessen. Ganz schön stark, was wir so machen: 5 Stunden Französisch und 1 Stunde Theater auf Französisch.
Zusätzlich können wir uns einen Profil- Sternkurs  aussuchen, müssen es aber nicht: Medien und Kunst, Naturwissenschaften, Robotik,  Musik, Sport, Englisch oder Mathematik. Gut ist, dass wir den Profilsternkurs jedes halbe Jahr wechseln können.
Der Unterstufenchor Osterspatzen probt immer montags in der ersten Stunde und ist für alle Kinder, die gern singen, offen.
Außerdem können wir  uns aus dem vielseitigen Nachmittagsangebot AGs aussuchen, z. B. Theater, HipHop-Tanz, Holz-Werkstatt, Trickfilm-AG, Schach, Tischtennis, Hockey und …

In Klasse 6 wird dann das Fach Englisch als zweite Fremdsprache mit 4 Wochenstunden weitergeführt.

Ab Klasse 7 geht es BILINGUAL weiter: „Bilingual“ ist cool! Heißt eigentlich „zweisprachig“ und bedeutet, dass wir Französisch fast wie unsere Muttersprache können. Und das geht so:
Ab Klasse 7 haben wir verstärkt Erdkunde auf Französisch (wir besitzen sogar einen französischen Atlas), ab Klasse 9 kommt dann Geschichte auf Französisch dazu.
Aber das Tollste ist: Schon in Klasse 7 findet ein Austausch mit La Seyne, Mendes oder Mordell statt, wo wir Partnerschulen haben. Wir bekommen für 10 Tage Besuch von einem  französischen Schüler oder einer Schülerin und verbringen selbst 10 Tage in deren Familien in Frankreich. Wir zeigen uns unsere Schulen und machen viele Ausflüge. Auf diesen Austausch bereiten wir uns im Fach POL (projektorientiertes Lernen) intensiv ein halbes Jahr lang vor. Danach können wir dann an anderen POL-Angeboten teilnehmen.

In Klasse 9 können wir an einem zweiten Austausch teilnehmen, der nach Albi bei Toulouse geht. Es gibt auch die Möglichkeit, für 3 Monate nach Frankreich zu gehen oder ein dreiwöchiges Praktikum dort zu machen. Diese vielen Aufenthalte und Kontakte bringen nicht nur viel Spaß, sie machen uns für unseren Schwerpunkt Französisch fit.
Englischunterricht haben wir natürlich auch – auf dem Niveau der Schüler aus der Universalklasse. Wir können auch zusätzlich genau wie sie in Klasse 7 und 8 Englisch-Module (in Bio und Geschichte) wählen.

In Klasse 10 können wir noch Spanisch dazu wählen. Weil das dann die dritte Fremdsprache wäre, lernt man diese auch schneller und kann sie nach 3 Jahren richtig gut sprechen!

In der Oberstufe können wir das Französisch-Profil wählen mit Französisch, Geographie und Geschichte auf Französisch. Wenn wir dann im Abitur statt einer zwei mündliche Prüfungen machen, erhalten wir  nicht nur das deutsche Abitur, sondern auch das französische AbiBac.

Und was bringt das alles?
Wir können richtig gut mit Franzosen in ihrer Sprache reden, an einer französischen Uni studieren und haben dank unserer besonderen Fremdsprachenkenntnisse und eines doppelten Abiturs bessere Chancen in Europa, einen guten Job zu bekommen.