Oberstufe

Icon_InfoUnsere Oberstufe

In der Oberstufe begleiten wir unsere Schülerinnen und Schüler intensiv und erwarten zugleich ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Eigenständiges Lernen, Berufsorientierung, zahlreiche Projekte, AGs und vieles mehr spiegeln dieses wider.

Seit 2009 gibt es die sog. Profiloberstufe: Jede Schülerin, jeder Schüler entscheidet sich für einen thematischen Schwerpunkt und arbeitet den ganzen Dienstag und den Donnerstagnachmittag in einer festen Lerngruppe. Dabei spielt neben dem Fachunterricht fächerübergreifendes Arbeiten in Projekten eine große Rolle. Den Schülerinnen und Schüler wird zunehmend Verantwortung für ihren Lernprozess übertragen. So werden wichtige Kompetenzen trainiert: etwa das Entwickeln eigener Fragestellungen, die selbstständige Recherche und Bearbeitung sowie die Präsentation der Ergebnisse. Der Unterricht kann somit stärker als bisher die individuellen Stärken der Schülerinnen und Schüler berücksichtigen.

Uebersicht_Oberstufe

In Kooperation mit unseren langjährigen Partnerschulen Bramfelder Dorfplatz, Johannes-Brahms-Gymnasium und Gymnasium Farmsen können wir unseren Schülerinnen und Schülern im gemeinsamen Oberstufenverbund etwa 12 Profile zur Auswahl stellen. Darunter sind selbstverständlich auch Profile mit Schwerpunkten in Französisch, in allen Naturwissenschaften und den Gesellschaftswissenschaften.

Wir bieten in unseren Profilen fast ausschließlich zwei Fächer, die auf erhöhtem Niveau unterrichtet werden. Erst am Ende des zweiten Semesters muss man sich für die Abiturprüfung entscheiden, welches von beiden „wirklich“ profilgebend sein soll. Das erhöht die Flexibilität und eröffnet Spielräume.

Als NaT-Schule (Initiative Naturwissenschaften und Technik) kooperieren wir mit WTM Engineers, der Hafencity-Universität, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) und dem Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ).

Ein Angebot im gesellschaftswissenschaftlichen Bereich komplettiert das Angebot. Darüber hinaus pflegen wir unseren musikalischen Profil: So werden Kurse in Musik, Chor und Theater angeboten.

Wer z.B. ein halbes oder ganzes Jahr im französisch-sprachigen Ausland, z.B. Frankreich, Schweiz oder Kanada, verbracht hat, der ist bei uns sehr gut aufgehoben und hat die Möglichkeit, ein Abibac zu erwerben. Wie stellen dann nicht nur das deutsche, sondern auch das französische Abitur aus. Dafür wird Französisch als profilgebendes Fach gewählt sowie Geschichte und Geographie auf Französisch belegt.